Verkehrsberuhigte Zone an der Kreuzung Körblergasse, Humboldtstraße, Goethestraße

Viele Autofahrer benutzen die Körblergasse, die Goethestraße und die Mozartgasse als Abkürzung zwischen der Heinrichstraße und der Grabenstraße. Die Anrainer klagen über steigendes Verkehrsaufkommen in diesem Bereich.

Ein zusätzliches Problem ist das geplante Bauprojekt der Wirtschaftskammer Steiermark auf ihrem Areal. Durch die Errichtung von modernen Werkstätten mit mehreren Hundert Parkplätzen ist zu befürchten, dass die Verkehrsbelastung noch weiter zunimmt, da die Zufahrt über die zuvor genannten Straßenzüge erfolgen wird.

Christian Orsel und Claudia Bosnyak von der Interessengemeinschaft Verkehrsproblematik Körblergasse haben Unterschriften gesammelt und bei der Stadt Graz eine Petition eingebracht, damit dieses Bauvorhaben nochmals überprüft wird. Außerdem wurde gemeinsam mit MoVe it eine Kundgebung mit Straßensperre und BürgerInnenbeteiligung organisiert, um gegen die zunehmende Verkehrsbelastung zu protestieren und eine verkehrsberuhigte Zone zu fordern.

Kontakt Interessentsgemeinschaft Körblergasse: ig_koerblergasse@gmx.at